Aktuelles

CASSIS-ZMS unterstützt die Verladeplanung

Die Optimierung der Abläufe an den Verladepunkten eines Warehouses bildet die Grundlage für reibungslose Abwicklung und Reduzierung von Standzeiten.

Weiterlesen ...

CASSIS-WMS bei Innofol Kunststoffprodukte GmbH

Der Produzent von Kunststofffolien Innofol GmbH, eine Firma der Profol Gruppe, verwaltet Rohstoffe und Fertigprodukte mit Hilfe des CASSIS-WMS am Standort Greiz.

Weiterlesen ...

CASSIS-MFS Materialfluss-Steuerungssystem

Als Bindeglied zwischen ERP / Lagerverwaltung und Anlagensteuerungen sowie Sensorikkomponenten sorgt CASSIS-MFS® Materialflusssteuerung für eine zuverlässige und transparente Steuerung der gesamten Förderanlage eines Unternehmens.

Die Besonderheiten des CASSIS-MFS® sind:

  • Von Anlagenhersteller unabhängig, dadurch Reorganisation und Optimierung vorhandener Anlagen möglich
  • Mit jedem beliebigen Planungs- und Verwaltungssystem einsetzbar
  • Sämtliche Steuerungsarten integrierbar
  • Nutzt gängige Kommunikationsstandards wie TCP/IP mit über-/unterlagerten System z.B. S7 Steuerung
  • Ausgeprägtes Controlling, Auswertungen und Statistiken
  • Basisdaten-Ermittlung für die Bewertung und Abrechnung der logistischen Leistungen
  • cassis-mfs-0449
  • cassis-mfs-lager

Die MFS Gesamtfunktionalität ist aufgeteilt in 4 Funktionsblöcke:

Schnittstellenmanager

Über den Schnittstellenmanager kommuniziert MFS mit übergeordneten ERP-, Auftragsabwicklungs-Systemen, WWS und LVS. Es übernimmt und prüft Stammdaten sowie geplante Transportaufträge - die von den Förderanlagen ausgeführt werden sollen - und übergibt Rückmeldungen sowie Statusinformationen.

Transportauftragsmanager

Sämtliche geprüfte Transportaufträge sichtet und analysiert der Transportauftragsmanager, der die gesamte Logik des Materialflusses auf Basis der Topologie der kompletten Förderanlage berücksichtigt. Hier wird jeder einzelne Transportauftrag in die operativ auszuführenden Teilaufträge gesplittet und an den Hardwaremanager weitergereicht.

Hardware- / Anlagenmanager

Der Hardware- und Anlagenmanager ist zuständig für die Kommunikation mit den unterlagerten Anlagensteuerungen, übernimmt Identifikations-, Positionsdaten und Statusmeldungen von den Sensorikkomponenten, wertet sie aus und führt darauf aufbauend entsprechende Folgefunktionen aus.

Visualisierungsmanager

Mit dem Visualisierungsmanager wird der gesamte Materialfluss in der Förderanlage transparent. Hier erfolgt auch die Anzeige der Statusinformationen, Ausnahmemeldungen und statistischen Auswertungen. Mit den Funktionen für Administration und Konfiguration des MFS werden sämtliche Basisdaten wie Topologie und Materialflussstammdaten administriert und die Ansteuerung der Anlagenteile konfiguriert.

 

Produktflyer und Projektberichte